Zwei von drei Menschen weltweit haben keinen ausreichenden Zugang zu chirurgischer Versorgung.

Die Hilfsorganisation Mercy Ships setzt ein schwimmendes Spital in Afrika ein: die freiwillige Besatzung bietet lebensverändernde Operationen sowie medizinische Fortbildung und Infrastrukturrenovierungen zur Unterstützung des lokalen Gesundheitswesens an.

YesNo

Vielen Dank für Ihr Abonnement

Durch Anklicken erklären Sie sich damit einverstanden, dass Mercy Ships die persönlichen Daten speichert und verarbeitet. Für weitere Informationen lesen Sie bitte unsere Datenschutzrichtlinie.

Mehr
Salamatou und Mariama

Die Geschichte von Salamatou und Mariama

Sehen Mehr
Amina, Jaques, Marie und Elodie

Amina, Jacques, Marie und Elodie

Sehen Mehr
Haingo

Haingo's Geschichte

Mehr
Fanta

Fantas Geschichte

Mehr
Adama

Adamas' Geschichte

Mehr
Ulrich

Ulrichs Geschichte

Aktuelle Artikel

12. September: Tag der offenen Tür bei Mercy Ships Schweiz
René Lehmann über die Auswirkungen des Coronavirus auf Mercy Ships
100'000
chirurgische Eingriffe wurden seit 1978 an Bord unserer Spitalschiffe durchgeführt.
488'000
Zahnbehandlungen wurden von unseren ehrenamtlichen Zahnärzten durchgeführt.
6'460
ausgebildete Fachkräfte im Gesundheitswesen
„Ich gratuliere Mercy Ships von ganzem Herzen zu deren Bestrebungen, mit ihrer Entwicklungsarbeit nachhaltige Veränderungen in eine Welt voller Not zu bringen. Mercy Ships hat sich der Vision verpflichtet, mit Hoffnung und Heilung den Kontinent Afrika wieder aufleben zu lassen. [...] Ich bewundere die Vision und Mission von Mercy Ships und lade Sie ein, mit mir zusammen deren ehrenvolle Arbeit zu unterstützen und dazu beizutragen, die Welt zu einem besseren Ort zu machen.“
Nelson Mandela (1918–2013)

Unsere Partner