Impact-Unternehmer*in werden, um die Welt zu verändern

 

Leitbildorientierte Unternehmen, soziale und ökologische Verantwortung (SER), ESG-Kriterien (Kriterien für die Bereiche Umwelt, Soziales und Governance) … Haben auch Sie bei all diesen unterschiedlichen Bezeichnungen den Überblick verloren? Das ist nicht weiter schlimm. Letztendlich geht es nämlich um den Grundgedanken, der hinter all diesen Begriffen steckt. Und zwar geht es darum, Gutes zu tun und die Welt zu einem besseren Ort zu machen. Genau das ist es, was uns bei Mercy Ships seit über 40 Jahren antreibt. 

 

Mit unserem Mercy Ships Network gehen wir heute bei unseren Bemühungen, die Welt zu einem besseren Ort zu machen, noch einen Schritt weiter: Wir bringen Impact-Unternehmer*innen zusammen. Warum sprechen wir von Impact-Unternehmer*innen? Ganz einfach deshalb, weil ihre finanzielle Unterstützung einen echten, direkten und konkreten Impact auf das Leben von Hunderten von Menschen hat, die eine medizinische Grundversorgung, Zahnbehandlungen und chirurgische Eingriffe benötigen. 

Drei Vorteile, die ein Netzwerk von Impact-Unternehmer*innen bietet

Unternehmer*innen, die sich unserem Netzwerk anschliessen, wissen, dass die paar Tausend Franken, die für die Mitgliedsbeiträge (1500 Franken pro Jahr, über drei Jahre) anfallen, einen echten Unterschied im Leben der armen Bevölkerung in Afrika machen können. Es ist eine Geste des Herzens, die sehr viel bewirken kann. Was genau? Wir haben drei wesentliche Auswirkungen ausgemacht. 

Die Schaffung eines wichtigen Unterscheidungsmerkmals auf dem Markt

Stellen Sie sich folgendes Szenario vor: Sie besuchen zwei Websites von Unternehmen, die identische Dienstleistungen zu ähnlichen Preisen anbieten. Als zukünftige*r Kund*in fällt es Ihnen schwer, eine Wahl zu treffen. Nicht zuletzt deshalb, weil beide Unternehmen im Internet gute Kritiken haben und beide von der bisherigen Kundschaft positiv bewertet wurden. Dann klicken Sie sich weiter durch ihre Websites und stellen fest, dass eines der beiden Unternehmen eine humanitäre Organisation unterstützt. Da Sie neugierig geworden sind, informieren Sie sich ein wenig mehr über diese Organisation und stossen auf … ja, genau: Sie stossen auf Mercy Ships!

 

Dieses Szenario ist frei erfunden, könnte sich aber in naher Zukunft durchaus so im Zusammenhang mit Ihrem Unternehmen abspielen. Wie Sie vielleicht schon vermutet haben, möchten wir Ihnen damit sagen, dass sich der Beitritt zu einem Netzwerk von Impact-Unternehmer*innen positiv auf das Markenimage Ihres Unternehmens auswirken kann. Und manchmal macht schon ein Eintrag von ein paar Zeilen an einer strategischen Stelle Ihrer Website, Ihres LinkedIn-Profils oder eines anderen Kommunikationsmittels den entscheidenden Unterschied.

Die Fähigkeit, talentierte Menschen anzuziehen

Ein weiterer unerwarteter Vorteil liegt in der Anziehungskraft auf neue Talente, die für soziale Belange sensibilisiert sind. Immer mehr Mitarbeitende bevorzugen Unternehmen, die sich öffentlich zu ihrem sozialen Engagement bekennen und konkrete Massnahmen vorzuweisen haben.

 

Die Unsicherheiten, mit denen sich die Welt konfrontiert sieht – seien es Pandemien, wie wir sie in letzter Zeit erleben, oder die verschiedenen Kriege, die unseren Planeten erschüttern – haben dazu beigetragen, dass immer mehr Menschen den Wunsch verspüren, ihrem Leben und ihren Handlungen mehr Sinn zu verleihen. Dazu gehört auch die Auswahl der Unternehmen, für die sie arbeiten wollen. 

Der Sinn, den die Mitarbeitenden in der Beschäftigung in Ihrem Unternehmen sehen

Ein angenehmer Nebeneffekt für Ihr Unternehmen: Ihre Mitarbeitenden sind automatisch motivierter und leistungswilliger. Gibt es eine stärkere Motivation, als für ein Unternehmen zu arbeiten, das einen Teil seines Gewinns dazu nutzt, Leben zu retten? Fakt ist, dass immer mehr Menschen Wert darauf legen, in einem sinnstiftenden Arbeitsumfeld beschäftigt zu sein.

 

Wie Sie sehen, ist der Beitritt zu einem Netzwerk von Impact-Unternehmer*innen nicht nur eine Gelegenheit, die Welt zu einem besseren Ort zu machen. Er kann ebenso zur Entwicklung und Bekanntheit Ihres Unternehmens beitragen. Und dabei ist noch nicht einmal die Rede von den Geschäftsbeziehungen, die Sie innerhalb des Netzwerks knüpfen können, und von der spannenden Gelegenheit, mit Unternehmer*innen in Kontakt zu kommen, die eine ähnliche Weltanschauung haben wie Sie.

Sie möchten unserem Netzwerk von Impact-Unternehmer*innen beitreten?

Das ist ganz leicht: nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf. Gerne informieren wir Sie dann darüber, was Sie tun müssen, um Mitglied des Mercy Ships Network zu werden.

Derniers articles publiés

Témoignage de Philippe, Donateur

Warum Spender*in einer Organisation in der Schweiz werden?

Warum Spender*in einer Organisation in der Schweiz werden? Viele Organisationen helfen mit dem Einsatz Freiwilliger und der Unterstützung durch Spender*innen bedürftigen Menschen. Das Spenden war bereits Thema mehrerer Blog-Artikel. Vielleicht

« Africa Celebration »

Der 27. Mai 2022 wird ein Meilenstein in der Geschichte von Mercy Ships bleiben. Die Global Mercy hat zum ersten Mal einen afrikanischen Hafen angelaufen.

Tags

PARTAGER

Corinne Kemp
Corinne Kemp
Corinne Kemp is Digital and Web Project Manager for Mercy Ships.

Découvrez d'autres articles

Votre don offre une nouvelle vie à nos bénéficiaires.