FAQ

Voraussetzungen

  • Mindestens 18 Jahre alt sein
  • Bei guter Gesundheit sein
  • Über gute Englischkenntnisse verfügen
  • Bereit sein, dich ehrenamtlich zu engagieren und sowohl die Unterkunft als auch die Reisekosten selbst zu bezahlen.

Es ist wichtig, dass du über ausreichende Englischkenntnisse verfügst (Niveau B1), um mit den anderen Team Mitgliedern kommunizieren zu können. Darüber hinaus schreibt das internationale Seerecht, dem wir unterliegen, dies aus Sicherheitsgründen vor.

Die Mindestdauer hängt vom jeweiligen Arbeitsbereich ab. Für einige medizinische Positionen (Chirurgen, Anästhesisten, OP-Pflegefachleute, Zahnärzte) beträgt die Mindestdauer des Einsatzes zwei Wochen. Für alle anderen Bereiche beträgt die Mindestdauer 2, 3, 6, 12, 24 oder 36 Monate. Im Allgemeinen bevorzugen wir jedoch Einsätze von längerer Dauer und räumen ihnen eine höhere Priorität ein.

Es gibt 3 Haupttätigkeitsbereiche an Bord: Medizinische, allgemeine und technische. Verschiedene medizinische Berufe, aber auch Stellen in anderen Bereichen wie Koch/Köchin, Mechaniker/-in, Schweisser/-in, Fotograf/-in, Matros/-in, Bäcker/-in, Sanitär-Installateur/-in, Coiffeure/Coiffeuse, Lehrer/-in, Buchhalter/-in, Rezeptionist/-in, Reinigungskraft, Elektriker/-in, Journalist/-in. Eine vollständige Übersicht über alle an Bord der Africa Mercy und Global Mercy zu besetzenden Stellen mit dem Mindest-Engagement der einzelnen Positionen findest du unter dem Link: http://opportunities.mercyships.org.

Impfungen

Die folgenden Impfungen sind für jedes erwachsene Besatzungsmitglied vorgeschrieben:

  • Gelbfieber
  • Hepatitis B
  • MMR: Masern, Mumps, Röteln
  • Tetanus / Diphtherie
  • Covid

 

Weitere Impfungen können je nach Abteilung vorgeschrieben sein.

Kosten

Die Crew muss seine monatlichen sogenannten “Crew Fees” als Beitrag zu den Unterbringungskosten bezahlen. Bei einer Verpflichtung von weniger als 1 Jahr:  400 USD / Monat, von 1 Jahr:  200 USD / Monat.

Ja, das Flugticket zum und vom Schiff geht ebenfalls zu deinen Lasten sowie deine Impfkosten. Darüber hinaus solltest du einen bestimmten Betrag als Taschengeld für deine persönlichen Bedürfnisse beiseitelegen, damit du in der Freizeit in ein Restaurant essen gehen oder Freunde an den Strand begleiten kannst. An Bord gibt es ein Starbucks-Café und einen Mini-Kiosk für Getränke, Schokolade usw. Wir empfehlen daher, mindestens 100 USD pro Monat einzuplanen. Dies ist jedoch nur eine Empfehlung.

Bewerbung

Gehe auf http://opportunities.mercyships.org/. Wähle die Position aus, für die du dich interessierst, und klicke auf die Schaltfläche “Bewerben”. Alle Bewerbungen müssen in englischer Sprache verfasst sein! Das Personal für die Schiffe wird von unserer Betriebszentrale in den Vereinigten Staaten aus verwaltet. Wir empfehlen dir, sich mindestens 6 Monate vor dem Beginn deines möglichen Aufenthalts zu bewerben. Grundsätzlich kannst du das Bewerbungsformular bereits ein Jahr im Voraus abschicken, was deine Chancen auf eine Zulassung ebenfalls erhöhen kann.

Bitte nimm dir die Zeit, unsere Seite ,,Wie man sich bewirbt” zu erkunden, um genauere Informationen über den Bewerbungsprozess zu erhalten.

Das Schweizer Büro steht dir natürlich jederzeit für Informationen und Unterstützung während des Bewerbungsprozesses zur Verfügung.

COVID-19

Mercy Ships musste seine Gesundheitsmassnahmen an Bord der Schiffe anpassen, um eine sichere Umgebung für die Besatzung und die Patienten zu gewährleisten. Zu den Massnahmen gehören das ständige Tragen von Masken (ausser in der Kabine), das Einhalten der sozialen Distanz und regelmässige Untersuchungen.

Seit 1. Januar 2022 müssen alle erwachsenen Freiwilligen auf  unseren Spitalschiffen vollständig gegen COVID-19 geimpft sein.

Diese Massnahmen werden regelmässig überprüft. Mehr Details hier.

Über den Einsatz

Ja. In solchen Fällen ziehen wir es vor, die Einsätze auf maximal drei Monate zu beschränken.

Ja, die Schiffe sind mit mehrere Kabinen ausgestattet, die speziell für Ehepaare eingerichtet sind. Leider ist die Anzahl begrenzt und reicht oft nicht aus, um alle sich bewerbenden Paare unterzubringen. Es kann daher vorkommen, dass du längere Wartezeiten in Kauf nehmen musst.

Es ist die gleiche Situation wie für verheiratete Paare, es gibt eine begrenzte Anzahl von Familienkabinen. Diese können eine Familie mit bis zu vier Kindern beherbergen und sind für Freiwillige gedacht, die sich für einen Zeitraum von zwei Jahren oder mehr verpflichtet haben. Für Kinder im Schulalter gibt es eine Schule an Bord (Academy) auf der Africa Mercy und Global Mercy.

Dazu wirst du sicherlich viele Gelegenheiten haben. Besuche in Waisenhäusern oder Gefängnissen werden regelmässig organisiert, du musst dich nur dafür anmelden. Alle Mitarbeiter, die nicht im medizinischen Bereich tätig sind, werden die Möglichkeit haben, Patienten in der Krankenstation zu besuchen und so Kontakt mit ihnen aufzunehmen.

Die wichtigsten Arten von chirurgischen Eingriffen, die angeboten werden, sind: allgemeine, gynäkologische, kiefer- und gesichtschirurgische, ophthalmologische, wiederherstellende plastische, orthopädische und zahnmedizinische Eingriffe.

Für einen typischen Einsatz in einem Gastland liegen die Schiffe etwa 10 Monate im selben Hafen vor Anker.  Während der restlichen 2 Monate des Jahres  werden die Schiffe zur Wartung in eine Werft gebracht.

Die Africa Mercy und Global Mercy sind eine rauch- und alkoholfreie Umgebung an Bord. Ausserhalb die Schiffe gibt es jedoch keine besonderen Einschränkungen, solange dies diskret geschieht.

Der Hauptgrund dafür ist ein Sicherheitsaspekt, aber wir müssen auch die Tatsache berücksichtigen, dass in einigen Kulturen, die wir besuchen, der einfache Akt des Rauchens oder Alkoholtrinkens falsch wahrgenommen oder falsch interpretiert werden kann.

Mercy Ships ist eine Organisation, die sich auf christliche Werte beruft, und die Mehrheit unserer Mitarbeiter sind gläubige Christen. Alle Freiwilligen, ungeachtet ihres Hintergrunds, sind an Bord willkommen, wenn sie sich der Aufgabe von Mercy Ships verpflichtet fühlen, wenn sie die Grundwerte von Mercy Ships teilen und wenn sie über die nötigen beruflichen Fähigkeiten verfügen. Bei langfristigen Engagements kann die Zugehörigkeit zum christlichen Glauben dazu beitragen, sich in der Gemeinschaft an Bord wohler zu fühlen.

Ja, denn viele Stellen erfordern keine spezielle Ausbildung, wie z.B. in der Küche oder Speisesaal, in der Hauswirtschaft, Logistik, Rezeption, usw. Diese Stellen werden oft mit Studierenden besetzt, die während ihres Studiums eine Auszeit einlegen möchten.

Nein, denn wir haben weder die Infrastruktur noch die Einrichtungen, um Praktika anzubieten. Darüber hinaus verlangen die Regierungen der Länder, in denen wir unsere Einsätze leisten, dass unser medizinisches Personal über anerkannte Diplome ihrer Herkunftsländer verfügt. Ein weiterer Grund ist, dass wir den Schwerpunkt auf die Ausbildung von einheimischem Pflegepersonal legen.

Aufgrund des Covid-19 wurde beschlossen, dass Personen über 70 Jahren als Schutzmassnahme (vorübergehende Massnahme) nicht an Bord akzeptiert werden. Normalerweise kann sich jeder, der bei guter Gesundheit ist, theoretisch bewerben, aber wir sind der Meinung, dass die Africa Mercy und Global Mercy wegen der vielen Treppen und Lebensbedingungen an Bord (eingeschränkter persönlicher Raum, geteilte Kabine) für einige Menschen nicht der geeignete Ort ist. Afrika im Allgemeinen kann aufgrund der Hitze, der hohen Luftfeuchtigkeit und des eingeschränkten Zugangs zu medizinischer Versorgung auch ein schwieriges Umfeld sein. Aber wir haben offiziell keine Altersgrenze für die Anwendung.

Nein, unsere Gastgeberländer befreien dich von der Visumpflicht. Falls deine Bewerbung akzeptiert wird für einen Einsatz, wird Mercy Ships dir Dokumente ausstellen, die bestätigen, dass du ohne Visum einreisen kannst.

Leider ist es für Schweizer Stellensuchende, die eine finanzielle Entschädigung erhalten, nicht möglich, einen Freiwilligeneinsatz im Ausland zu leisten.

Der Hauptgrund dafür ist, dass eine arbeitslose Person verpflichtet ist, innerhalb von 24 Stunden eine bezahlte Arbeit anzunehmen.

Um einen Freiwilligeneinsatz im Ausland leisten zu können, muss man also auf das Arbeitslosengeld verzichten. Für nähere Informationen empfehlen wir dir, dich an deinen Berater beim Arbeitsamt oder bei der Arbeitsvermittlung zu wenden.

Weitere Artikel zum Thema

Janina Tobler
Rekrutierung - Deutschschweiz