Add Your Heading Text Here

Add Your Heading Text Here

Hauptstadt
Dakar
Fläche
147’181 km²
Armutsquote*
38% der Bevölkerung leben unter der Armutsgrenze von 2 Dollar pro Tag
UN-Entwicklungsindex
Rank: 164 von 188
Bevölkerung
14’700’000
Ärzte pro Million Einwohner
70
Sprachen
etwa 39 verschiedene Sprachen, darunter Wolof, Pulaar und Serer.
Carte de l'Afrique avec pointeur sur la Guinée

Die Africa Mercy ist zurück im Senegal! Während des zehnmonatigen Aufenthalts der Africa Mercy im Hafen von Dakar in der Republik Senegal plant Mercy Ships, 680 bis 900 chirurgische Eingriffe an Bord des Spitalschiffs durchzuführen und 530 bis 700 lokalen Gesundheitsfachkräften Weiterbildung zu vermitteln.

2019-2020 war das Spitalschiff von Mercy Ships acht Monate lang auf einem humanitären Einsatz im Senegal. Aufgrund der Pandemie musste es den Hafen von Dakar vorzeitig verlassen. Mercy Ships konnte jedoch 1’407 chirurgische Eingriffe an Bord durchführen, über 5’591 Patienten in einer Zahnklinik an Land behandeln und 1’286 lokale Gesundheitsfachkräfte weiterbilden. All dies wurde den Begünstigten kostenlos zur Verfügung gestellt und wird noch lange nach der Abfahrt des Schiffes zur Verbesserung der Gesundheitsversorgung im Senegal beitragen.

Die Republik Senegal ist in 14 Regionen unterteilt. Der Senegal, der als eines der stabilsten Länder Westafrikas anerkannt ist, steht weiterhin vor Herausforderungen. 38% der Bevölkerung leben von weniger als 2 Dollar pro Tag. Senegal steht auf Platz 164 von 189 Ländern des Human Development Index. Französisch, die Amtssprache, ist die Hauptkommunikationssprache in Schulen, in der Regierungsverwaltung und in den Medien, aber das Land hat etwa 39 verschiedene Sprachen, darunter Wolof, Pulaar und Serer.

Arbeit in Afrika

TEILEN

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp

TEILEN

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp

Unsere Arbeit in Afrika

Bewegende Geschichten unserer chirurgischen Patienten

Houleye's Geschichte

Houleyes Geschichte

Houleye wurde mit einer seltsamen Ausbeulung am Hals geboren. Niemand hatte je ein Baby mit einer solchen Missbildung gesehen, und niemand glaubte, dass sie überleben würde. Doch seit fast fünf Jahren hält Houleye durch, und diese seltsame Ausbeulung begleitet sie Tag für Tag… genau wie der Spott.

WEITERLESEN
Aicha's Geschichte

Aichas Geschichte

„Wir wussten nicht, ob man ihr irgendwie helfen kann“, sagt Mymoona. „Wir sind mit ihr ins Krankenhaus gegangen, aber sie haben gesagt, sie hätten nicht die nötige Einrichtung, um irgendetwas machen zu können.“

WEITERLESEN

Ihre Spende verändert Leben in Afrika.