«Wir operieren Patienten mit kindskopfgrossen Tumoren»

CH-Media Reportage: Eindrücke vom grössten Spitalschiff der Welt

Die Global Mercy in Ihren CH-Media Zeitungen

Ein Artikel, veröffentlicht in mehreren Schweizer Zeitungen der CH-Media Gruppe, gibt einen faszinierenden Einblick in die Vorbereitungen und den bevorstehenden Einsatz der „Global Mercy“ in Sierra Leone.

Der Journalist und Autor, Fabian Hock, Besuchte die Global Mercy im August. Er berichtet über die ungewöhnliche Situation, in der die Crew von Mercy Ships vor Kurzem auf Teneriffa auf Migranten gestossen ist, die auf einer Nussschale in den Hafen ankamen. Ein Ereignis, das verdeutlicht, dass Hilfe oft unerwartet an den verschiedensten Orten benötigt wird. Arjen van der Wolf, der die Marktentwicklung bei Mercy Ships koordiniert, erklärt, dass ihre übliche Hilfeleistung in den ärmsten Ländern stattfindet, aber diesmal war es eine Ferieninsel.

Hauptaugenmerk des Artikels liegt jedoch auf der Global Mercy, unserem neuen schwimmenden Spital. Das Schiff wird für seinen nächsten Einsatz in Sierra Leone vorbereitet, wo Hunderte schwer kranke und verwundete Menschen während mehrerer Monate operiert, verarztet und gepflegt werden.

Schweizer Freiwillige an Bord

Der Chefarzt der Chirurgie am Standort Wolhusen des Kantonsspitals Luzern, Dr. Urs Diener, wird im Artikel vorgestellt. Er wird für zwei Wochen an Bord der Global Mercy arbeiten und zahlreiche Operationen durchführen. Dr. Diener, wie viele andere freiwillige Helfer an Bord, finanziert seine Reise und Unterkunft selbst, um den Menschen in Sierra Leone zu helfen.

Auch Tamara Buri, eine Bäckerin aus der Schweiz, ist auf der Global Mercy im Einsatz. Ihre Aufgabe ist es, die Besatzung und die Patienten mit frischem Brot und süssem Gebäck zu versorgen.

Die bevorstehende Reise der Global Mercy nach Sierra Leone ist eine weitere Etappe in der Mission von Mercy Ships, Leben zu verändern und Hoffnung zu schenken.

Entdecken Sie diesen Artikel in der CH-Media Zeitung Ihrer Region:

Grâce à votre don, Mercy Ships devient tous les jours la passerelle vers une nouvelle vie pour de nombreux patients.

Letzte Blogbeiträge​​

Patient Emmanuel, der erste Patient der Global Mercy Mission in Sierra Leone

Emmanuel, erster Patient in Sierra Leone

Emmanuel, von einer Last befreit An Bord der Global Mercy in Sierra Leone beginnen die chirurgischen Operationen Der 43-jährige Emmanuel aus Sierra Leone war der erste Patient, der am 12.

Tags

TEILEN

René Progin
René Progin
René Progin ist Kommunikations- und Medienverantwortlicher von Mercy Ships Schweiz.

Weitere Beiträge lesen​

Ihre Spende verändert Leben in Afrika.