Das kleine Mädchen, das Sie auf diesem Foto sehen, heisst Tene. Sie ist drei Jahre alt und lebt im Senegal. Tene wurde mit einer Erkrankung geboren, die während der Schwangerschaft entstand. Rund um ihr linkes Bein hatte sich ein aus Gewebe bestehendes Amnionband gebildet, das die Blutzirkulation einschränkte und eine normale Entwicklung des Fusses verhinderte.

Diese Krankheit kann nach der Geburt gut behandelt werden, kann aber auch zu Behinderungen führen, wenn sie unbehandelt bleibt. Unter Umständen droht sogar eine Amputation… und genau das war auch bei Tene der Fall.

Dank des Eingreifens von Mariam, einer guineischen Geschäftsfrau, die das kleine Mädchen ins Herz geschlossen hatte, konnte die Amputation jedoch glücklicherweise vermieden werden. Durch eine Operation an Bord der Africa Mercy wurde Tenes Bein gerettet.

Eine bewegende Geschichte, von der Rosa Talbot eindrucksvoll berichtet.

Erfahren Sie mehr darüber, nachdem Sie das Anmeldeformular ausgefüllt haben.

Die Geschichte von Tene ist leider kein Einzelfall

Fast 5 Milliarden Menschen haben keinen Zugang zu einer chirurgischen Grundversorgung, die manchmal Amputationen vermeiden und Leben retten könnte. Aus diesem Grund bietet Mercy Ships seit mehr als 40 Jahren den Menschen auf der Welt, die es besonders brauchen, eine medizinische Versorgung an.

Jedes Jahr führen wir auf unseren Hospitalschiffen kostenlos rund 2’000 Operationen und 8’000 Zahnbehandlungen durch. Helfen wir gemeinsam den Bedürftigsten, die Lust am Leben zurückzugewinnen.

Lesen Sie die Geschichte von Tene, nachdem Sie das Anmeldeformular ausgefüllt haben.