Gemeinsam sind wir Mercy Ships!

Veröffentlicht auf : 6 April 2020

Wenn die Welt aus den Fugen gerät, dann suchen wir nach dem Guten. Wenn wir realisieren, dass unser Gesundheitssystem seine Grenzen hat, dann suchen wir nach Sicherheit. Wenn uns das Risiko zu gross wird, dann suchen wir nach Hilfe.

Der 7. April ist der Weltgesundheitstag – ein Tag, der von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) festgelegt wurde, um sich auf die Auswirkungen einer hochwertigen medizinischen Versorgung auf die Welt um uns herum zu konzentrieren. Das diesjährige Thema konzentriert sich auf zwei für unsere Arbeit wesentliche Gesundheitsberufe: die Pflegefachleute und die Hebammen, die sich liebevoll engagieren, lebenswichtige Gesundheitsdienste zu leisten.

Seit über 40 Jahren bietet Mercy Ships den vergessenen Armen dieser Welt sichere und kostenlose Operationen an und verändert so ihr Leben nachhaltig. Die Mitarbeitenden des Gesundheitswesens an Bord unserer Spitalschiffe haben in mehr als 50 Ländern Einsatz geleistet. Und heute, inmitten all dieser Herausforderungen und dieser Ungewissheit, tun unsere Mitarbeitende im Gesundheitswesen alles, was sie können, um sich um andere zu kümmern. Wir wollen uns einen Moment Zeit nehmen, um sie zu feiern.

Es ist ermutigend, dass diese bemerkenswerte Gruppe von Menschen schnell reagiert, sobald sich ein Bedarf abzeichnet. Wir sprechen oft darüber, wie an Bord unserer Schiffe Leben verändert worden sind. Diese Veränderungen sind das Ergebnis vieler Prozesse, aber die Leistung die unsere medizinischen Fachkräfte erbringt, ist unbezahlbar.

Im Laufe der Jahre haben wir Hunderte von Geschichten gehört, von Patienten, deren Leben für immer verändert worden ist. Aber keine von ihnen wäre ohne diejenigen möglich gewesen, die an unserer Seite stehen – einerseits die engagierten Freiwilligen, die ihre Zeit und ihre Fähigkeiten investieren, und anderseits unsere Partner, Menschen und Organisationen, die grosszügig ihre Ressourcen mit uns teilen. Wenn wir alle zusammen wirken, sind wir in der Lage, den vergessenen Armen Hoffnung und Heilung zu schenken.

In Zeiten der Unsicherheit suchen wir das Gute. Wenn die Gesundheitssysteme geschwächt sind, suchen wir nach Sicherheit. Wenn unsere Gesundheit in Gefahr ist, suchen wir nach Hilfe. Aktuell sehen unsere Augen Verunsicherung und Verwundbarkeit, wir erkennen die Risiken, wir glauben aber auch an die HOFFNUNG. Wir sind nicht allein. Gemeinsam verbreiten wir Liebe, gemeinsam geben wir, gemeinsam kümmern wir uns, gemeinsam wachsen wir, gemeinsam feiern wir. Vielen Dank für Ihre treue Unterstützung, Ihre Gebete und für Ihre grosszügigen Herzen. Wir freuen uns darauf, in den kommenden Jahren noch mehr Menschen in Not zu erreichen und die medizinische Kapazität weltweit zu erhöhen. Gemeinsam sind wir Mercy Ships!