Vermächtnisse und Testamente: eine Geste, um Menschen zu helfen, die in ihrer Gesundheit und Würde stark beeinträchtigt sind

Sehen Sie die junge Frau auf dem Foto oben?  Die, die ihr Kind auf dem Rücken trägt? Es ist Khady, die Mutter von Fatimata. Sie hat ein breites Lächeln im Gesicht, denn ihre Tochter wurde kürzlich auf der Africa Mercy operiert, einem Spitalschiff, das medizinische Missionen für arme Menschen durchführt.

Das Mädchen wurde mit einer Lippen-Gaumenspalte geboren, was in ihrem Dorf im Senegal für Spott sorgte. Khady musste so oft wie möglich zu Hause bleiben, um ihre Tochter zu schützen. Doch seit der Operation haben die beiden jungen Frauen zu neuer Hoffnung und einem Lächeln gefunden.

Diese Geschichte, und so viele andere, die wir bei Mercy Ships seit mehr als 40 Jahren erleben, wird durch die enorme Grosszügigkeit unserer Spenderinnen und Spender und den unermüdlichen Einsatz unserer freiwilligen Helferinnen und Helfer ermöglicht. Die Spenden, die wir erhalten, verändern Leben.

Ein Teil dieser Spenden sind Vermächtnisse (auch Legate genannt). Es ist in der Tat möglich, unserem humanitären Hilfswerk einen Teil Ihres Nachlasses zu vermachen, und zwar dank einem Testament. Ein Vermächtnis (Legat) ist eine herzliche Geste, die Ihnen ein tiefes Gefühl der Zufriedenheit vermittelt und leidenden Menschen in ihrer Gesundheit und Würde hilft.

Es ist nicht notwendig, über ein grosses Vermögen zu verfügen, um ein Vermächtnis zu machen. Jede Spende zählt und hilft, das Leben derjenigen zu verbessern, die es am meisten brauchen. Wie Sie wissen, sind es die kleinen Bäche, die die grossen Flüsse bilden.

Schliessen Sie sich dieser grossartigen Welle der Solidarität an, helfen Sie, das Leben der am meisten benachteiligten Menschen zu verändern, indem Sie unser Hilfswerk durch Ihr Vermächtnis unterstützen.

 

Wussten Sie es ?

Spenden an Mercy Ships sind grundsätzlich von der Steuer absetzbar. Als gemeinnützige Organisation mit Sitz in der Schweiz sind wir steuerbefreit und Spenden an uns sind in einem gewissen Ausmass steuerlich absetzbar.

 

Martin Humm, Nachlass-Verantwortlicher

Seit über … Jahren ist Martin Humm für das Fundraising und die Beziehungen zu den so genannten “Großspendern” verantwortlich.Er erklärt seine Rolle innerhalb des Vereins und seine Erfahrungen als Freiwilliger.

Haben Sie Fragen ?

Hier beantworten wir zwei der häufigsten Fragen, die von Menschen gestellt werden, die ein Testament machen und einen Teil ihres Nachlasses unserer Wohltätigkeitsorganisation hinterlassen wollen.

Wie wird meine Spende an Mercy Ships verwendet?

Jede Spende, die wir erhalten, wird zur medizinischen Behandlung der bedürftigen Menschen in den Entwicklungsländern verwendet, in denen wir im Einsatz stehen. Mit den Spendengeldern betreiben wir medizinische Einrichtungen, renovieren die lokale Gesundheitsinfrastruktur und bieten Schulungsprogramme für Gesundheitsfachleute in den Ländern an, mit denen wir zusammenarbeiten.

Ich möchte ein Testament machen: Was muss ich jetzt tun?

Dies hängt von Ihrer Situation ab. Haben Sie bereits eine vollständige Liste Ihrer Vermögenswerte erstellt? Wissen Sie, wie viel von Ihrem Nachlass den Pflichtteil ausmacht? Und wie hoch ist der verfügbare Anteil an Ihrem Nachlass? Wenn Sie Hilfe bei der Beantwortung dieser Fragen benötigen, wenden Sie sich bitte an Ihren Notar oder Anwalt, oder kontaktieren Sie Martin Humm persönlich, unseren Verantwortlichen für Nachlässe und Testamente.

Erhalten Sie noch heute den kompletten Leitfaden für Testamente

Wollen Sie mehr wissen?
Wir haben einen umfassenden Leitfaden zusammengestellt, den Sie noch heute kostenlos herunterladen können. Sie finden alle wesentlichen Antworten auf dem Bein.

Ich möchte den Leitfaden für Nachlässe erhalten